3. Arbeitsgruppe Zweiter Gesundheitsmarkt

Der Bereich privatfinanzierter Produkte und Dienstleistungen rund um die Gesundheit wird in Zukunft weiter wachsen. Es zeigen sich große Wertschöpfungs- und Beschäftigungspotenziale. Dies liegt neben dem begrenzten Versorgungsumfang durch die Krankenkassen vor allem am steigenden Gesundheitsbewusstsein der Menschen. Wie in anderen Wirtschaftsbereichen gibt es auch im Zweiten Gesundheitsmarkt Nachfrager, die bereit sind, für qualitativ hochwertige Angebote einen angemessenen Preis zu bezahlen. Wenn die Anbietern von Gesundheitsprodukten und -dienstleistungen die Bedürfnisse ihrer Kunden erkennen und befriedigen, profitieren sowohl die Patienten als auch die Gesundheitswirtschaft.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Karl-Ludwig Resch

Erstellt: 09.06.09 11:40:15
Letzte Änderung: 10.05.11 12:08:11 (tino.schuette)