Typ 4 Die passiven Zauderer

Typ 4: Die passiven Zauderer

Soziologische Merkmale:
- 56 % Männeranteil
- alle Altersstufen
- eher unterdurchschnittliches Einkommen und niedriger Bildungsstand

Gesundheitsverhalten:
- kein gesundheitliches Wohlbefinden und Unzufriedenheit mit ihrem körperlichen Zustand
- weit unterdurchschnittliches Sporttreiben und Vorsorge
- kein Interesse für Wellness
- etwas höhere Gesundheitsausgaben als Minimalisten jedoch weit unter dem Bevölkerungsdurchschnitt
- mit Abstand die häufigsten Arztbesuche (bereits ein gewisses Unwohlsein als Anlass)
- Meinung über Ärzte als besonders wichtige Informationsquelle zu ihrer Gesundheit
- das geringste Interesse für allgemeine Gesundheitsfragen

Idealtypischer Repräsentant:
Unser Repräsentant ist Mitte 40 und arbeitet in einem Produktionsbetrieb. Durch sein Übergewicht und eine relativ einseitige fettreiche Ernährung trägt er ein überdurchschnittliches Risiko für Herzerkrankungen oder Diabetes. Er fühlt sich nicht wohl mit seinem Gewicht und weiß, dass er mehr tun müsste, doch kann er sich nicht so recht aufraffen. Selbst Angebote seines Arbeitgebers zur Gesundheitsförderung nutzt er typischerweise nicht. So häufig er auch zum Arzt geht - beim Homöopathen sieht man ihn nicht. Er kauft wenig frisches Gemüse und Obst und gar keine Bio-Produkte. Einerseits, weil das nicht zu seinen eingefahrenen Ernährungsgewohnheiten passt, andererseits aber auch, weil er sparsam sein muss.

Erstellt: 09.06.09 11:40:15
Letzte Änderung: 08.09.09 11:14:02 (andreas.werblow)