Regenerative Medizin

Die Regenerative Medizin ist eines der Zukunftsthemen, welches in Sachsen besonders intensiv bearbeitet wird. Sie wird die Behandlungsmethoden der Zukunft maßgeblich beeinflussen. Ihr Hauptanliegen ist das Verständnis der menschlichen Gewebe- und Organbildung mit dem Ziel, körpereigene Reparatur anzuregen oder zerstörte Gewebe durch Zellpräparate zu ersetzen - ganz nach dem Motto »Regeneration statt Prothese«.

Sachsen bildet mit dem "Forschungszentrums für Regenerative Therapien" (CRTD) der TU Dresden, dem "Translationszentrum für Regenerative Medizin (TRM)" der Universität Leipzig sowie weiteren universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen ein Zentrum der nationalen und internationalen Forschungen zu diesem Thema.

Ein Ausdruck für diese Kompetenzen war auch die "Weltkonferenz für Regenerative Medizin", auf der vom 29.-31.10.2009 in Leipzig über 1.000 Teilnehmer aus der ganzen Welt Fragen der Regenerativen Medizin diskutierten.

Die nächste Weltkonferenz für Regenerative Medizin wird vom 2. bis 4. November 2011 in Leipzig stattfinden

Erstellt: 09.06.09 11:40:15
Letzte Änderung: 10.06.11 08:50:29 (andre.henke)